Andreas Geistlich
Andreas Geistlich

Vertreter der Wirtschaft

Ich schlage Brücken zwischen Firmen und Politik und engagiere mich dafür, dass sich Wirtschaft und Gesellschaft im Gleichschritt entwickeln können.

  

  • Vorstandsmitglied bei der Zürcher Handelskammer (Link)
  • Co-Präsident der Wirtschaftskammer Schlieren (Link)
  • Mitglied beim Gewerbeverband Limmattal (Link)
  • Mitglied bei der Gewerbegruppe des Kantonsrates Zürich
  • Präsident von Start Smart Schlieren, Techologie- und Jungunternehmerzentrum (Link)
  • Mitglied bei succèSuisse (Link)

 

 

  

Wirtschaft aktuell

Steuerreform und Steuerwettbewerb

 Sep. 18: Podiumsdiskussion an der Neuen Zürcher Steuerkonferenz zum Thema "Steuerwettbewerb: Fluch oder Segen?"

Über die 10 Millionen Schweiz

 Sep. 18: Ist eine Schweiz mit 10 Millionen Einwohnern eine Chance oder ein Albtraum? Schleren ist auf jeden Fall gut gestartet in die Zukunft! Lesen Sie mein Interview zum Tag der Wirtschaft im Limmattaler Tagblatt: Interview_LT

Von Start Ups und Vermögenssteuern

 Okt. 17: Zu hohe Firmenbewertungen vertreiben Start Up Unternehmer aus dem Kanton. Das muss nicht sein! Abhilfe schaffen würde eine Reuktion der Vermögenssteuern. Dazu mein Leserbrief in der Gewerbezeitung: Startups-und-Vermogenssteuern

Rezepte für den Erfolg

 Juli 17: Unsere Tradition als freiheitsliebendes und liberales Volk ist ein guter Nährboden für Unternehmertum.....Lesen Sie mein Interview im Geschäftsbericht der Zürcher Handelskammer: ZHK-Interview 

Innovation braucht unternehmerische Freiheit!

 März 15: In der Politik stelle ich fest, dass das Zauberwort "Innovation" immer wieder als Allerheilmittel gepriesen wird. Was aber ist zu tun, damit Innovation auch stattfinden kann? Hier mein Votum zu diesem Thema an einem Podium des HEV in Dietikon: Votum Innovation

We have a dream!

 März 15: Wenn im Kanton Zürich der Verkehr stockt, leidet nicht nur die Bevölkerung, sondern auch die Wirtschaft und das Gewerbe! Deshalb setzen wir uns nicht ur fpr den rasche Ausbau von Gubrist und Limmattaler Kreuz ein, sondern auch für den äusseren Nordring, das heisst eine direkt Verbundung zwische Wettingen und Winterthur....Nordumfahrung

Die Limmattaler Wirtschaft sagt Nein zu Ecopop!

 Okt. 14: Aus der Sicht der Limmattaler Wirtschaftsverbände ist klar: die Ecopop Initiative ist freiheits- und wohlstandfeindlich und zerstört das Erfolgsmodell Schweiz: Presseartikel gegen Ecopop

Vom Industrie- zum Technologieunternehmen

 Sept. 14: Lesen Sie mein Interview in der Zeitschrift "Deer Geschäftsführer": Interview Geschäftsführer

Nein zum Mindestlohn!

 März 14: Viel Prominenz in Schlieren! Bundesrat Schneider-Ammann und ein prominent besetztes Podium an einem Anlass der Limmattaler Wirtschaftsverbände und SucceSuisse: Mindestlohn

v.l.n.r.: Gregor Biffiger (GVL), Andreas Geistlich (WKS), BR Schneider-Ammann, Hans Streuli (WKS), Dietrich Pestalozzi (IHV)

 Nein zu 1:12!

 Oktober 13: 1:12 nützt niemandem etwas und schadet nur! Lesen Sie hier die Pressemitteilung der Limmattaler Wirtschaftsverbände gegen die stumpfsinnige 1:12 Initiative der Jungsozialisten:  1_12_nein 

Starthilfe für innovative Jungunternehmer

 Juli 13: Unter dem Namen "Start Smart Schlieren" wurde an der Rütistrasse ein Zentrum für innovative Jungunternehmer ins Leben gerufen. Artikel in der Limmattaler Zeitung: Start-Smart-Schlieren  

 Am "längsten Tisch" mit Schlierens Wirtschaftsvertretern

 April 13: Wirtschaftskammer, Gewerbeverein und Pro Schlieren luden zu einem unkomplizierten Business Lunch ein. Mehr darüber: Tisch2  

Nein zur Abzockerei - Ja zum Gegenvorschlag!

 Feb. 13: Wir sind Herrn Minder dankbar, dass er die unsäglichen Entschädigungsexzesse zahlreicher so genannter Wirtschaftsführer angeprangert hat, und dass in dieser Sache nun gehandelt wird. Seine „Abzockerinitiative“ schüttet jedoch das Kind mit dem Bade aus und ist deshalb abzulehnen....Mehr: Nein-zu-Minder  

Ansprache an der GV der Wirtschaftkammer Schlieren 

 Okt. 12: ...Die exportierende Wirtschaft und der Tourismus führen einen Kampf ums Überleben. Nur wer gut positionierte Produkte hat , kann den Währungsverlust wettmachen und Kostensenkungen sind fast überall angesagt in der Realwirtschaft....Mehr: Ansprache_Wirtschaftskammer  

Nein zur Erbschaftssteuerinitiative

 

  Okt. 11: Leserbrief der Limmattaler Wirtschaftsverbände: Leserbrief_Erbschaftssteuer  

 Sorge tragen zum Werkplatz Schweiz!

 

  Sep. 11: Mein Wahlversprechen anlässlich der Roadshow der Zürcher FDP: "Ich will Sorge tragen zum Werkplatz Schweiz!".  

Unternehmerbrief mit Ruedi Noser

 Sep. 11: Seit über 150 Jahren ist die freiheitliche und eigenverantwortliche Schweiz eine Erfolgsgeschichte. Mehr: Unternehmerbrief

 

Unsere Tradition als freiheitsliebendes und liberales Volk ist zudem ein guter Nährboden für

Unternehmertum. Hier geht's zum Artikel: ZHK-Interview