Andreas Geistlich
Andreas Geistlich

Präsidiumswechsel bei der FDP Kanton Zürich 2016

17.12.2015

Zürich, 17. Dezember 2015
Medienmitteilung

 

Präsidiumswechsel bei der FDP Kanton Zürich 2016


Nationalrat Beat Walti verzichtet auf eine erneute Kandidatur für das Kantonalparteipräsidium 2016

 

Beat Walti legt das Präsidium der FDP Kanton Zürich auf die kommende ordentliche Mitgliederversammlung nieder. Die FDP war im Kanton Zürich bei den Wahlen in den Jahren 2014 und 2015 ausgesprochen erfolgreich. Mit Wähleranteilsgewinnen von 4,4% in den kantonalen Wahlen (+8 KR Mandate), resp. 3,7% in den eidgenössischen Wahlen (+1 NR Mandat) war die FDP die klare Wahlsiegerin. Gleichzeitig ist es gelungen, mit Carmen Walker Späh neben Thomas Heiniger die freisinnige Doppelvertretung im Regierungsrat zu sichern und mit Ruedi Noser den Sitz im Ständerat zu halten – und damit auch in Majorzwahlen zu punkten.

 

Dieses Comeback in der Wählergunst ist das Ergebnis einer erfolgreichen Mobilisierung an der Basis und einer langfristig ausgerichteten Strategie. Die FDP Kanton Zürich hat sich als eigenständige, bürgerliche Kraft mit liberalem Profil positioniert. Beat Walti hat diesen Weg seit 2008 als Präsident in enger Zusammenarbeit mit den Parteigremien, den Orts- und Bezirksparteien, den freisinnigen Behördenmitgliedern und insbesondere der Kantonsratsfraktion geprägt. Eine verlässliche, zielorientierte Politik für sichere Arbeitsplätze, Wohlstand und einen unbürokratischen Staat, und die konsequente Ausrichtung an den freisinnigen Werten Freiheit, Gemeinsinn und Fortschritt haben bei Wählerinnen und Wählern Vertrauen geschaffen.

 

Damit sieht Beat Walti nun den Moment gekommen, das Präsidentenamt nach 8 Jahren in neue Hände zu legen; er wird an der Delegiertenversammlung vom 24. Mai 2016 nicht mehr für das Parteipräsidium kandidieren. Es wird ihm so auch möglich sein, mehr Zeit für die aktive Ausübung des Nationalratsmandates einzusetzen.

 

Die FDP Kanton Zürich dankt ihrem langjährigen Präsidenten für seinen grossen Einsatz und die Erfolge für die freisinnige Politik. Eine gebührende Verabschiedung wird 2016 erfolgen. Der Parteivorstand hat entschieden, eine Findungskommission einzusetzen, welche die Kandidaturen bis im Februar 2016 prüft. Eine ausserordentliche Delegiertenversammlung anfangs April wird das Präsidium neu besetzen. Im Anschluss wird ein erneuerter Vorstand zusammengestellt und an der ordentlichen Delegiertenversammlung im Mai gewählt werden.

 

Kontakte:

Dieter Kläy, Vizepräsident d.klaey@sgv-usam.ch

Marco Camin, Vizepräsident mvc@camin.ch

Urs Egger, Geschäftsführer egger@fdp-zh.ch

Beat Walti, Parteipräsidentwalti@fdp-zh.ch