Andreas Geistlich
Andreas Geistlich

FDP Kanton Zürich sagt JA zur Limmattalbahn

21.09.2015

Zürich, 24. September 2015
Medienmitteilung

 

Delegiertenversammlung

FDP Kanton Zürich sagt JA zur Limmattalbahn


An der heutigen Delegiertenversammlung der FDP Kanton Zürich sprachen sich die Delegierten klar für die Limmattalbahn aus.

 

Regierungsrätin Carmen Walker Späh stellte den Anwesenden das Bahnprojekt vor, über welches die Stimmbevölkerung am 22. November 2015 abstimmen wird. Die freisinnige Volkswirtschaftsdirektorin plädierte für ein Ja: „Die Limmattalbahn erhöht die Standortattraktivität der ganzen Region. Davon profi- tieren Bürgerinnen und Bürger, das Gewerbe sowie Pendlerinnen und Pendler.“ Zudem bringt die Lim- mattalbahn nicht nur eine neue Stadtbahn in die Region, sondern auch markante Verbesserungen für den motorisierten Individualverkehr. Die freisinnigen Delegierten folgten diesen Ausführungen und fassten mit 110 Ja zu 3 Nein Stimmen (bei 1 Enthaltung) klar die Ja-Parole zur Limmattalbahn. Die Anwesenden kamen zum Schluss, dass der Wirtschafts- und Lebensraum Zürich auf eine intakte Verkehrsinfrastruktur angewiesen ist.

 

Schlussspurt im nationalen Wahlkampf

Schliesslich motivierte Wahlkampfleiter Peter Werder die freisinnigen Delegierten für den Schlussspurt im Wahlkampf. „Ein Wahlerfolg ist nur möglich, wenn wir bis zum 18. Oktober gemeinsam um jede einzelne Stimme kämpfen“, ist Werder überzeugt. In den verbleibenden Tagen werden sich die freisinnigen Kandi- dierenden weiterhin konsequent für sichere Arbeitsplätze einsetzen. Aufgrund der Frankenstärke und den Unsicherheiten um die Bilateralen sind Unternehmen erst recht auf gute Rahmenbedingungen angewie- sen: sie brauchen tiefe Steuern und weniger Bürokratie, offene Märkte sowie erstklassige Bildung und Innovation. Dazu braucht es den Einsatz der FDP Kanton Zürich für liberale Reformen.


Kontakte:

Urs Egger, Geschäftsführer egger@fdp-zh.ch