Andreas Geistlich
Andreas Geistlich

Regierungsratswahlen 2015

03.10.2014

Zürich, 2.Oktober 2014
Medienmitteilung

 

Regierungsratswahlen 2015

Die FDP Kanton Zürich steigt mit Thomas Heiniger und Carmen Walker Späh ins Rennen


Die Delegierten der FDP Kanton Zürich haben entschieden, bei den Regierungsratswahlen 2015 mit Thomas Heiniger und Carmen Walker Späh anzutreten. Dieses Duo soll die zwei freisinnigen Sitze erfolgreich verteidigen.

 

Die FDP Kanton Zürich wird bei den Regierungsratswahlen 2015 wiederum mit einer Doppelkandidatur antreten. Der amtierende Gesundheitsdirektor Thomas Heiniger hatte seine Bereitschaft zur Wiederkandidatur bereits kundgetan, während die freisinnige Finanzdirektorin Ursula Gut auf das Ende der Legislatur zurücktreten wird. An der Delegiertenversammlung hatten die Delegierten nun die Möglichkeit, aus drei profilierten Persönlichkeiten die zweite FDP-Kandidatur zu bestimmen.

 

Carmen Walker Späh ist eine erfahrene und profilierte Persönlichkeit
Zur Wahl standen die Kantonsrätinnen Beatrix Frey-Eigenmann und Carmen Walker Späh sowie Kantonsrat und Fraktionspräsident Thomas Vogel. In einem fairen und respektvollen Auswahlverfahren konnte sich schliesslich Carmen Walker Späh im 2. Wahlgang durchsetzen. „Die FDP Kanton Zürich ist stolz, mit Carmen Walker Späh eine erfahrene und kompetente Persönlichkeit in den Regierungsratswahlkampf zu schicken", erklärt Parteipräsident Beat Walti. Mit dem Duo Thomas Heiniger und Carmen Walker Späh stehen die Chancen gut, die beiden freisinnigen Sitze im Regierungsrat zu verteidigen und einer liberalen Politik in der Regierung das nötige Gewicht zu geben.

 

Einsatz für Freiheit, Gemeinsinn und Fortschritt
Mit diesen zwei Kandidaturen unterstreicht die FDP Kanton Zürich, dass sie auch weiterhin Regierungsverantwortung übernehmen und dafür sorgen will, dass der Kanton Zürich attraktiv und wettbewerbsfähig bleibt. Beide setzen sich zusammen mit der Partei für freisinnige Politik basierend auf den Werten Freiheit, Gemeinsinn und Fortschritt ein.

 

Am 6. November werden die FDP-Delegierten zudem entscheiden, welche anderen bürgerlichen Kandidaturen im Regierungsratswahlkampf unterstützt werden. Ziel ist es, im Kanton Zürich Stabilität zu gewährleisten und eine solide bürgerliche Mehrheit im Regierungsrat zu sichern.

 

Kontakte:
Beat Walti, Parteipräsident und Nationalrat, walti@fdp-zh.ch
Urs Egger, Geschäftsführer, egger@fdp-zh.ch