Andreas Geistlich
Andreas Geistlich

Kann sich der Kanton Zürich eine eigene systemrelevante Bank leisten?

11.11.2013

Zürich, 11. November 2013

Medienmitteilung

 

Kann sich der Kanton Zürich eine eigene systemrelevante Bank leisten?

Sicherheitsnetz ohne ideologische Scheuklappen reformieren


Als systemrelevante Banken werden Banken, Finanzgruppen und bankdominierte Finanzkonglomerate bezeichnet, deren Ausfall die Schweizer Volkswirtschaft und das schweizerische Finanzsystem erheblich schädigen würden. Die Verfügung der SNB vom 01.11.13, in welcher die ZKB als systemrelevant beurteilt wird, ist als ein positives Zeichen für die Zürcher Kantonalbank und den Kanton Zürich zu betrachten. Sie zeigt deutlich, welche hohe Bedeutung die ZKB und der Kanton
Zürich für die gesamte Schweiz haben.

 

Die Systemrelevanz der ZKB führt dazu, dass die ZKB in Zukunft höhere Liquiditäts- und Eigenmittelerfordernisse zu erfüllen haben wird. Es ist erfreulich, dass die ZKB diese voraussichtlich
aus eigener Kraft erfüllen kann.

 

Weil die ZKB jetzt als systemrelevant beurteilt wird, ist damit zu rechnen, dass der Bund, respektive die SNB, die ZKB im Krisenfall unterstützen werden. Damit wird die ZKB noch sicherer.

 

Für die FDP stellt sich jetzt einmal mehr die Frage, ob die Risiken, welche der Kanton Zürich für die ZKB in seiner Funktion als Eigentümer und Garantiegeber übernimmt, nicht zu gross sind.

 

Mit der genannten SNB-Verfügung ändert sich auch die Ausgangslage für verschiedene Vorlagen, welche zurzeit in der ZKB-Spezialkommission in Behandlung sind. Deren Mitglieder haben die neue
Ausgangslage sorgfältig zu analysieren und die richtigen Schlussfolgerungen zu ziehen. Schon jetzt kann aber gesagt werden, dass die Breite der Instrumente, die der ZKB für die Kapitalbeschaffung zur Verfügung stehen, unter dieser neuen Prämisse möglichst nicht eingeschränkt werden dürfen. Dies gilt namentlich für die im ZKB-Gesetz vorgesehene Möglichkeit, das Dotationskapital durch
Partizipationskapital zu ergänzen.


Kontakte:
KR Beat Walti, Parteipräsident, 079 296 72 25
KR Olivier Hofmann, Mitglied ZKB-Spezialkommission, 078 653 09 35
KR Katharina Weibel, Mitglied AWU, 079 355 97 22
KR Thomas Vogel, Fraktionspräsident, 079 639 38 08

News

Weitere News